SeeSaloniere

Lernen Sie unsere Salonniere kennen! Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und werden Sie selbst aktiv in unserem Netzwerk.

Unser Netzwerk wächst! 

Dr. Sophie
Ahrens-Gruber 

Dr. Sophie Ahrens-Gruber ist Pricipal bei Acton Capital, davor leitete sie die Unternehmensentwicklung der Hubert Burda Media. Sie koordiniert konzernübergreifende Initiativen, verantwortet Portfolio-Fragen und entwickelt innovative Geschäftsbereiche. Mit ihren Erkenntnissen zum Consumer Internet ist sie Impulsgeberin für die Brüsseler Politik. Für das Android-Verfahren hat sie wesentliche Grundlagenarbeit geleistet. Sie schreibt und referiert zu den Themen „Entstehung neuer Monopole“, „Level-Playing-Field für europäische Internet Unternehmen“, zu Steuern und Handelsbilanzen sowie zum Datenschutz. Wie Europa Demokratie und Gesellschaft schützt und nachhaltig Wohlstand und Bedeutung sichert, sind ihr eine Herzensangelegenheit. 

Rebecca Albat

Rebecca Albat blickt als Expertin für strategisches Personalmanagement auf langjährige Berufserfahrungen im Vertrieb und in der Personal- und Unternehmensberatung zurück. 2015 gründete sie die ALBATrosse HR-Beratung und begleitet seit dem Unternehmen in der werteorientierten Personal- und Organisationsentwicklung.
In Zeiten von New Work, dem gesellschaftlichen und digitalen Wandel verfolgt sie mit der „ALBATrosseWERTEarbeit“ erfolgreich die Vision „Werte messen und erlebbar machen“. Mit der ALBATrosse Family Unit und Karrierecoachings für Frauen und Personaler/innen setzt sie sich außerdem für Chancengleichheit und eine nachhaltig erfolgreiche VereinbarkeitsKULTUR in der Arbeitswelt ein. 

Sabine Appelhagen

Sabine Appelhagen ist zertifizierter Business-Coach und Krisenkommunikations-Managerin. Seit mehr als 10 Jahren trainiert sie Führungskräfte aus Wirtschaft und Wissenschaft. Schwerpunkt ihrer Arbeit sind öffentliche Auftritte, Podiumsdiskussionen, Fernseh-Interviews und die Kommunikation in der Krise. Die Kommunikationswissenschaftlerin und Journalistin hat mehr als 10 Jahre in Hörfunk und Fernsehen moderiert (u.a. für BR, SWR, Pro Sieben). Während ihres Studiums untersuchte sie die Rolle der Frau in den Medien und hält vermehrt Trainings und Vorträge, um besonders Frauen in Wirtschaft und Gesellschaft sichtbarer zu machen. Sie hält einen MBA in Medienmanagement in ihren Händen, ist als Dozentin für Medien und Kommunikation seit vielen Jahren an verschiedenen Universitäten und Instituten in Berlin, München und Italien tätig und ist stellv. Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes für Medientraining in Deutschland. 

Geschäftsführerin der
Bell Media GmbH in München 

Inge Bell

Als ehemalige ARD-Auslandsreporterin lebt Inge Bell das Motto: Erst Mensch, dann Journalistin. So berichtete sie über die politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Osteuropa, über organisierte Kriminalität und Korruption - und deckte in investigativen Reportagen schwere Menschenrechtsverletzungen auf. Dafür wurde sie 2007 mit dem Preis „Frau Europa“ ausgezeichnet und erhielt 2012 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Seit 2017 ist Inge Bell stellvertretende Vorstandsvorsitzende des TERRE DES FEMMES e.V., Deutschlands größter Frauenrechtsorganisation. Als Filmproduzentin mit der Bell Media GmbH, dem Institut für anschauliches Lernen, bringt sie die Themen Video und Weiterbildung zusammen: sie ist die Erfinderin der Methode „Eniqma Edition – Videoclips für Trainings“, einem in ganz Europa einzigartigen Weiterbildungskonzept. Weiterhin berät sie als systemischer Coach und Trainerin Organisationen und Unternehmen in Sachen Konflikt, Teamdynamik und Führung.  

Ursula Buck

Ursula Buck hat im Laufe ihres Berufslebens ein breites Know-how sowie ein weltweites Netzwerk in der Modebranche aufgebaut. Nach dem sie mehr als sechs Jahre als Strategieberaterin für McKinsey & Co. Tätig war, wechselte sie zu Hugo Boss, um dort als Direktorin die strategische Planung, Unternehmensentwicklung und das Lizenzgeschäft zu verantworten. Anschließend hielt sie Vorstandspositionen und Geschäftsführerpositionen bei Valentino, Willy Bogner und bei Esprit. In fast 20 Jahren als Führungskraft hat Ursula Buck neben einem tiefen Verständnis für die Erfolgsfaktoren in dieser Branche auch Expertise in den Bereichen Brand Management, Produkt Management, Marketing, Einzelhandel, Großhandel, E-commerce, Lizensierung sowie M&A erlangt. Durch den erfolgreichen Aufbau unterschiedlicher Lizenzwelten verfügt sie über detailliertes Branchenwissen. Seit 2014 ist Ursula Buck selbständige Beraterin und seit 2016 im Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss der Symrise AG. 

Julia Finkeissen

Julia Finkeissen ist Diplom-Volkswirtin, Stiftungsberaterin (EBS) und hält einen Global Executive MBA der IESE Business School, Barcelona in ihren Händen. Sie ist seit 15 Jahren Immobilienentwicklerin in eigener Sache und Inhaberin und Geschäftsführerin der VIOVENTI ART und der VIOVENTI STIFTUNGSBERATUNG. Julia Finkeissen engagiert sich für junge Künstler, denen sie beim Aufbau ihrer Karriere zur Seite steht. Sie gibt ihre Expertise im zeitgenössischen Kunstmarkt als freie Kuratorin von Ausstellungen weiter und berät beim Aufbau von Kunstsammlungen. Julia Finkeissen unterstützt vielfältige Stiftungen und gemeinnützige Vereine, oft ehrenamtlich, bei Gründung, Neuorientierung und im Fundraising. Am Herzen liegen ihr wirkungsvolles, nutzenstiftendes Investieren in soziale Projekte und Unternehmen, Frauen und ihre Freiheit für berufliche und familiäre Entscheidungen. 

Cornelia
Graessner-Neiss

Cornelia Graessner-Neiss ist PHARMATECHNIK seit frühester Kindheit als Tochter des Unternehmensgründers eng verbunden. Wertvolle Berufserfahrung sammelte sie im und außerhalb des Unternehmens. Nach ihrem Studium der Rechtwissenschaften in Regensburg und Lausanne sowie einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung bei der Bayerischen Landesbank leitet sie seit 2002 die Rechtsabteilung von PHARMATECHNIK. In der Geschäftsführung verantwortet Cornelia Graessner-Neiss daneben noch die Bereiche Unternehmensstrategie, Personalentwicklung sowie interne Kommunikation. Neben ihren unternehmensinternen Schwerpunkten ist sie auch als Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Apothekenkooperationen (BVDAK) aktiv – einer strategisch wichtigen Schnittstelle im Apothekenmarkt. Und da auffiel, dass es in Starnberg kein Hotel für Geschäftsreisende gab, entschloss sie sich mit ihrem Vater selbst eines zu bauen – und das Gourmetrestaurant Aubergine gleich mit dazu… 

Stephanie Gundlage

Gemeinsam mit ihrem Mann gründete sie vor mehr als 20 Jahren das Unternehmen econ industries GmbH. Die Aufbereitung von Industrieabfällen mittels weltweit installierter Anlagen ist ihre Profession. econ industries recycelt Industrieabfälle und führt sie dann wieder zurück in den Wertstoffkreislauf. Seit 2018 sind sie stolze Träger des Bayerischen Wirtschaftspreises. Stephanie Gundlage verantwortet die Position des CFO. 

Sabine Haack

Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Berlin folgte eine mehrjährige Außendiensttätigkeit für eine große Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit intensiven Einblicken in die verschiedensten Unternehmen und Bereiche. Ihre Kanzlei arbeitet mit den neusten digitalen Möglichkeiten und hat den Qualitätsverbund umweltbewusster Betriebe erfolgreich durchlaufen. Selbst nach vielen Jahren als selbständige Steuerberaterin ist sie begeistert von diesem Beruf, der jeden Tag neue Herausforderungen bietet. Es ist ihr ein Anliegen, diese Begeisterung an junge Menschen weiter zu geben.  

Geschäftsführerin der
vimum GmbH in Herrsching 

Ulrike Jäger

2015 gründete Ulrike Jäger bereits ihr erstes Unternehmen „projekt Elternglück“ – ein Zentrum für Schwangere. Ihr damaliger Antrieb: alle Kompetenzen rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt an einen Ort zu holen, um mehr Überblick über die Angebote zu schaffen und moderne Qualitätsstandards zu setzen. So entstand der größte Kursanbieter für Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse südlich von München mit vielen Hebammen, Gynäkologen, Kinderärzten und Spezialtrainern. 

Daraus entstand die Idee die Vorbereitung auf die Schwangerschaft und Geburt zu digitalisieren. So konnte die vimum GmbH geboren werden – die neue Art der Geburtsvorbereitung online. Den werdenden Müttern von heute wird so eine verlässliche inhaltliche Basis zur Verfügung gestellt, die einerseits Sicherheit gibt und andererseits die Flexibilität mit sich bringt, um perfekt zu den Ansprüchen der modernen Frau von heute zu passen. 

Leiterin Kreisverband Wirtschaftsregion München und Bayerisches Oberland im Bundesverband mittelständische Wirtschaft 

Mechthild Heppe

Der BVMW ist die größte, freiwillig organisierte und branchenübergreifende lnteressensvereinigung des deutschen Mittelstands. Nach 20 Jahren Erfahrung als Trainerin und Coach, wechselte Mechthild Heppe 2009 als Repräsentantin zum Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft. Dort ist sie Ansprechpartnern für Unternehmen in der Wirtschaftsregion München und dem Bayerischen Oberland. 

Senior Industry Executive Government
Microsoft Deutschland GmbH
in München  

Dr. Sabine Huber

Sie setzt sich für den digitalen Wandel unter technologischen und ethischen Gelingensbedingungen ein: für ein gesundes Wirtschaftswachstum und zur persönlichen Weiterentwicklung des Menschen. Seit 10 Jahren begleitet sie Regierungen weltweit auf deren Weg zum Digitalen Wandel in dem sie hilft, Visionen zu formulieren, Teilschritte zu definieren und Strategien zum angestrebten Wandel umzusetzen. Veränderungsprozesse begleitet Dr. Sabine Huber durch den gezielten Ansatz von Coaching und Consulting, gepaart mit einem modernen Projektmanagement. Seit 2017 ist sie zertifizierte PMP®. Die Themen Bildung, Smart Cities und Sicherheit stehen bei ihrer Arbeit besonders im Vordergrund.

Hörfunk- und Fernsehjournalistin und Mit-Initiatorin des SeeSalon 

Britta Hundesrügge

Als gelernte Journalistin und Redakteurin hat sie viele Jahre über Themen aus dem Bildungsbereich, der Familien- und Sozialpolitik auf Antenne Bayern im Auftrag des evangelischen Presseverbandes für Bayern e.V. berichtet. Aktiv im Bildungsbereich war sie sowohl als Gründerin, geschäftsführende Vorständin und Elternbeirätin in verschiedenen Bildungseinrichtungen. Ihre Leidenschaft ist es, die Digitalisierung an Schulen voranzutreiben. 

Britta Hundesrügge ist Mitinhaberin der Heureka M&A Services, einer Gesellschaft, die im Health-Care-Markt agiert. 

Seit 2014 ist sie Kreis- und Gemeinderätin und seit der Kommunalwahl 2020 in Bayern ist sie auch ehrenamtliche stellvertretende Landrätin für den Landkreis Starnberg und Bildungsreferentin in ihrer Heimatgemeinde Gauting. 

Multiaufsichtsrätin, Professorin an der Technischen Hochschule Nürnberg und Gründerin des Start-Ups Yoloa GmbH

Prof. Dr. Yasmin
Mei-Yee Weiß

Prof. Dr. Yasmin Weiß ist Professorin an der Technischen Hochschule Nürnberg und lehrt und forscht zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt. Ein besonderer Fokus ihrer Tätigkeiten liegt auf der Untersuchung, wie künstliche Intelligenz unsere Arbeitswelt der Zukunft beeinflussen wird. Sie startete ihre Karriere in den Unternehmen Accenture, E.ON und BMW Group und ist inzwischen eine der jüngsten Multiaufsichtsrätinnen in Deutschland mit derzeit 6 Mandaten u.a. bei United Internet oder im Zeppelin Konzern. Darüber hinaus ist sie als Politikberaterin tätig. Sie wurde 2014 von der damaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel in den Innovationssteuerkreis der Bundesregierung und vom damaligen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel in den Außenwirtschaftsbeirat berufen. 2018 erfolgte die Berufung in das FDP Wirtschaftsforum durch FDP-Chef Christian Lindner. Sie ist Gründerin des Bildungs-Startups Yoloa und zudem erfolgreiche Buchautorin. 2021 erschien der Spiegelbestseller „Zukunftsrepublik“, bei dem sie als Co-Autorin mitgeschrieben hat, und im September 2022 wird ihr neues Buch „Weltbeste Bildung. Wie wir unsere digitale Zukunft sichern“ erscheinen.

Claudia Jenewein

Bereits im Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Augsburg hat Claudia Jenewein sich auf die Themen steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung konzentriert. Das Unternehmen, das sie heute mit drei Partnern führt, legt sehr viel Wert auf die Ausbildung junger Menschen und auf die Integration junger Mütter und Väter nach der Elternzeit. Das Motto des Steuerteams lautet „Der Mandant steht im Mittelpunkt“. 

Gründerin der
Manufaktur 089 mit den Marken Bubble Boutique STA* & STA* Picnic Company in Starnberg 

Linda Steffi Kadner

Als studierte Fotodesignerin und mehreren Jahren tätig in der klassischen Werbung wechselte Linda Kadner 2013 von der glamourösen Agenturwelt in die Druckbranche. 

Dort lernte sie sich als Frau in einem technischen Berufszweig zu behaupten und ihr langer Atem zahlte sich aus. Dank ihres Know-how, gepaart mit Hartnäckigkeit und Durchsetzungsvermögen verließ sie 2019 schlussendlich das Unternehmen als geschäftsführende Gesellschafterin, um gemeinsam mit ihrem Partner von Stuttgart nach Starnberg zu ziehen. 

Mit dem Wunsch, Starnberg sowohl für Bewohner als auch für Touristen attraktiver zu machen, gründete sie nebenberuflich die Manufaktur 089 mit den Marken Bubble Boutique STA* (einer umgebauten Oldtimer Ape, die auf Veranstaltungen Sekt und Champagner ausschenkt) und der STA* Picnic Company (welche Pop Up Picknicks organisiert und den Starnberger Picknickkorb in den Ausführungen Sissi und Ludwig vertreibt). Sie wünscht sich, dass Starnberg wieder zur bayrischen Riviera wird und hofft dies durch ihre beiden STA* Marken positiv zu unterstützen – „Jeder soll mit STA* direkt den See und eine schöne Erinnerung in Verbindung bringen“. 

Managing Partner der
K2K GmbH in München

Kornelia Kneissl

Kornelia Kneissl ist Münchnerin mit dem Selbstverständnis einer überzeugten Europäerin. Sie hat 20 Jahre Erfahrung im Management komplexer Umfelder, ihr Fokus liegt dabei auf dem Change-Management. Seit 2004 ist sie Unternehmerin und Ideengeberin. Hat Expertise aus Großunternehmen, wie der TUI AG und der Deutschen Bahn AG in der Unternehmensstrategie sowie als Direktorin Corporate Communications. Sie hat Betriebswirtschaft und Kommunikationsmanagement in München, Paris, Lugano und Los Angeles studiert. 2004 gründete sie das Unternehmen K2K. Der Unternehmensschwerpunkt liegt im Projektmanagement rund um Marken im Wandel, gesellschaftliche Themen sowie der Veranschaulichung komplexer Techniklösungen. Ein zweites Standbein kam mit der Beratung KK.Signature dazu sowie mit der Denkfabrik Build Europe als gesellschaftspolitische Initiative. Seit 2016 ist sie Bezirksvorsitzende Oberland im Wirtschaftsbeirat Bayern. 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger – zweimalige Bundesjustizministerin a.D., Trägerin des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse, des Verdienstordens des Freistaates Bayern und 23 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit 2014 gehört sie dem Google Inc. Beirat mit Experten aus europäischen Ländern an, der Google zum Recht auf Vergessen und zur Erarbeitung eines Lösch-Leitfadens berät. Außerdem ist sie Mitglied des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, deren Ziel es ist für die Freiheit zu werben und darum, die damit einhergehende Verantwortung wahrzunehmen. Mit dieser Vision bereist Sabine Leutheusser-Schnarrenberger die Welt, um mit ihrer Persönlichkeit zu unterstützen, dass es weltweit immer weniger Untertanen gibt und immer mehr selbstbewusste, politisch aktive Bürger. In ihrem Heimatlandkreis Starnberg ist sie seit vielen Jahren Mitglied des Kreistages. 

Beatrice Rodenstock

Während der New Economy Phase gründete sie mit Kollegen ein Internet-Start-up und erlebte als Unternehmerin, wie wichtig durchdachte Business Pläne und ein gutes Team sind. All diese Erfahrungen flossen in die Unternehmensberatung NaviGet ein, die sie mit zwei Partner ins Leben rief. Seit 2004 ist Beatrice Rodenstock selbst Mitglied und Gesellschafterin in der Rodenstock-Familienholding und in Kontrollgremien anderer Familienunternehmen. 

Die Erfahrungen, die sie als Beraterin und Vertreterin der 5. Generation einer Unternehmerfamilie gesammelt hat, gibt sie an ihre Kunden in der Rodenstock-Gesellschaft für Familienunternehmen weiter. Sie unterstützt Unternehmerfamilien bei ihren schwierigen Aufgaben an den Schnittstellen zwischen Familie, Unternehmen und Vermögen. Denn da geht es oft sehr emotional zu. 

Barbara Meyer

Sie ist Investorin und „Business-Angel“. Für den Accelerator startupbootcamp ist sie Mentorin für junge Start-ups. In ihrer Laufbahn sammelte Barbara Meyer Erfahrungen in 12 Ländern, einerseits in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt im Finanzdienstleistungssektor, Retail und Private Equity, andererseits als Chief of staff in Großunternehmen und als aktive Investorin und Aufsichtsrätin in mehreren Start-ups. Ihre Stationen waren u.a. als Partner bei L.E.K. Consulting, Gründungspartner der Mitchell Madison Group, Partner bei Marakon Associates in London sowie Partner bei Stern Stewart in München. Sie arbeitete darüber hinaus mehrere Jahre als Chief of Staff für Henri de Castries bei der AXA Group in Paris. Heute leitet sie ihr eigenes Unternehmen – bmc partners. Die Münchnerin engagiert sich im Beirat ihrer ehemaligen Hochschulen, der European Business School und der IMD Lausanne, um damit an der Schnittstelle zwischen Bildung und Praxis junge Leute auf ihrem Karriereweg zu begleiten. 

Stellvertretende Geschäftsführerin der QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH in München  

Dr. Claudia Quittenbaum

Dr. Claudia Quittenbaum ist stellvertretende Geschäftsführerin des Auktionshauses QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH. Mit den Bereichen Design, Jugendstil, Autorenschmuck, Moderne Kunst und Murano Glas richtet sich das Auktionshaus an private Sammler und Museen auf der ganzen Welt. Als Ergänzung zum Auktionsgeschäft gründete sie im Oktober 2017 die QUITTENBAUM GALLERY für zeitgenössische Kunst. Bevor sie im Kunsthandel tätig wurde, arbeitete die promovierte Kunsthistorikerin als freie Journalistin für die Feuilletons von SZ und FAZ, für Architectural Digest und die Weltkunst. Nach dem Umzug von München nach Ambach ließ sie sich von ihrem grünen Umfeld zu einigen historisch-kulturellen Buchprojekten inspirieren – unter ihrem Mädchennamen Lanfranconi erschienen: „Frauen und Perlen“, „Die Damen mit dem grünen Daumen“, „Legendäre Gastgeberinnen“ und „Ladys in Gummistiefeln“. Ebenso im Suhrkamp Verlag „Kluge Geschäftsfrauen“ und „Frauen, die ihre Träume leben“. 

Journalistin und Vorsitzende TRIBUTE TO BAMBI Stiftung
in München  

Patricia Riekel

Als ehemalige Chefredakteurin und Geschäftsführerin der BUNTE kennt sie sich aus in der Szene der SchauspielerInnen, KünstlerInnen und Promis. Sie selbst tritt dabei eher zurückhaltend auf. In ihrem Buch „Ab heute ändere ich mich – Problemlösungen in Lebenskrisen“ hat Patricia Riekel viel Lebenserfahrung einfließen lassen. Ihr neuestes Buch erschien unter dem Titel „Wer bin ich, wenn ich nichts mehr bin?” 18 Jahre lang war sie mitverantwortlich für die Organisation des „Bambi“, Deutschlands erfolgreichstem Medienpreis. Sie war Mitgründerin der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung, die sich in Deutschland um Kinder in Not kümmert und ist heute Vorsitzende der Stiftung. Nach 20 arbeitsintensiven Jahren hörte Patricia Riekel als Chefredakteurin und Herausgeberin bei BURDA auf. Weiterhin ist sie als Journalistin und Autorin tätig, schreibt Bücher und arbeite an TV-Serien mit. Seit Mai 2020 ist sie politisch ehrenamtlich Mitglied im Bezirksausschuss Bogenhausen. 

Claudia Sigel

Das Unternehmertum zieht sich von Kindesbeinen an durch ihr Leben. Claudia Sigel ist Businesscoach und passionierte Unternehmerin. Als Gesellschafterin und Beirätin der Sigel Holding-Büroprodukte GmbH in Donauwörth kümmert sie sich seit 20 Jahren um die erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens. Sie war 13 Jahre Geschäftsführerin und Designerin eines Strickwaren-Unternehmens, hat später die Firma diboni mit der Entwicklung einer Taschenkollektion gegründet und gibt heute mit großer Freude und Leidenschaft ihr Wissen und ihre Erfahrung über die Claudia Sigel Business & Vision Coaching weiter. 

Melanie Rohmann

Melanie Rohmann ist es gewohnt, sich in einer männlich dominierten Berufswelt zu behaupten. Den Grundstein hierfür legte sie bereits mit ihrer Berufsausbildung zur Schifffahrtskauffrau. Als Führungskraft arbeitete sie mit Anfang 30 in einer Unternehmensberatung sowie als Bereichsleitung Kundenservice im ÖPNV und IT. Melanie hat als Essenz aus ihrer Erfahrung als Führungs- und Vertriebsfrau ihre eigene Unternehmensberatung „Beratung für Vertriebskunst“ gegründet. Sie challenget und inspiriert Persönlichkeiten zu ihrer Vertriebsstrategie und individuellen Vertriebsperformance. Darüber hinaus engagiert sie sich in der Münchner StartUp Branche als Mentorin des Werk1, InsurtechHub und an der LMU. 

Dr. Anna Schmits

Im Hauptberuf verantwortet Dr. Anna Schmits bei Akamai Technologies – einem der größten Cyber-Sicherheits Dienstleister – als Lead Counsel – Data Protection das globale Datenschutzprogramm. Sie bringt dabei Themen wie Big Data, Cyber-Bedrohungen, künstliche Intelligenz, Blockchain und Internet of Things voran. Weiterhin ist sie als Anwältin und Unternehmerin mit ihrem Mann in der Kanzlei SCHMITSPARTNERS aktiv, ist geschäftsführende Gesellschafterin ihres eigenen kleinen E-Mobilitäts-Start-Ups und Gesellschafterin im familieneigenen E-Heizungs-Unternehmen WIBO-WERK GmbH in Hamburg. 

Ehrenamtlich engagiert sie sich seit 2014 im Vorstand der Stiftung für Pöcking.

Gesellschafterin der
Great People GbR in Gräfelfing  

Brigitte
Schraetzenstaller-Rauch

Brigitte Schraetzenstaller-Rauch ist eine international vernetzte Teamplayerin, die sich in der Service- und Dienstleistungsindustrie genauso zuhause fühlt, wie im IT, Pharma und High Tech Umfeld. Ihr gelingt es individuelle Potentiale zu erkennen, in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu platzieren. Sie beherrscht die Workshop-Klaviatur mit Kreativität und einer unerschöpflichen Toolbox. Fragt man sie nach ihren derzeitigen Schwerpunkten antwortet sie: „Ich bin glücklich drei berufliche Leidenschaften zu verbinden: mit Erfahrung und Ideen die Vielfalt des Business Development in einem Startup für Robotik in der Medizintechnik voranzutreiben, Organisationen und Teams in operativen und strategischen Themen zu unterstützen und in Coachings insbesondere Führungskräfte und Young Professionals zu begleiten.“ Besonders am Herzen liegt ihr, Frauen zu stärken ihren beruflichen Weg zu gehen und ihrem inneren Kompass zu folgen. 

Leiterin
Wirtschaftsförderung
gwt Starnberg GmbH
und Mit-Initiatorin des SeeSalon 

Annette von Nordeck

Als Führungskraft arbeitete Annette von Nordeck bereits mit Ende 20 für ca. 15 Jahre im weltweit agierenden Konzern Adecco in vertrieblich leitenden Position als Niederlassungsleiterin, Regionalleiterin Engineering und später deutschlandweit im Key Account Finance und Insurance. Davor war sie in einer Marketing-Vertriebsorganisation die jüngste Vertriebsleiterin. Das auf Menschen zugehen, Business-Themen positiv platzieren, Verbindungen schaffen und Bedarfe wecken, zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Laufbahn. Nun ist sie von ganzem Herzen beruflich als Leiterin der Wirtschaftsförderung der Region StarnbergAmmersee angekommen.

Andere Menschen sagen über Annette von Nordeck, sie hat ein großes Talent, Menschen zu verbinden und ein Gespür dafür, wer zusammen passt.

Ebenso ist es ihre Leidenschaft Persönlichkeiten zu präsentieren und das Beste von ihnen zu zeigen.

Dr. Anita Stangl

Mit ihrem Unternehmen der MedienLB GmbH ist Dr. Anita Stangl die größte private Herstellerin von eigenproduzierten Filmen für den Schulunterricht. Damit erhielt sie mehrfach den Comenius-EduMedia-Award, welcher jährlich vor allem pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimedia-Produkte auszeichnet. 

Ehrenamtlich ist sie im Vorstand des Bündnisses für Bildung tätig.

 

Inhaberin des
FEA FASHIONLOFT in Starnberg

Svetlana Vetter

Svetlana Vetter ist die Inhaberin von FEA FASHIONLOFT, einer Boutique, die mehr bietet als Kleidung. Wer gerne Golf spielt, kennt sie durch ihren FEA FASHIONLOFT Ladies Golf Cup im GC Beuerberg. Aufgewachsen in Bulgarien hat Svetlana Vetter schon mit 12 Jahren an der Deutschen Schule ihre Faszination für die Welt der Mode entdeckt. Sie hat sich selbst das Nähen beigebracht, hat gelernt Schnitte zu lesen und dabei ihre Begabung zu zeichnen mit eingebracht. Während eines Semesterjobs in München verliebte sie sich in die Stadt und den Starnberger See und hat beschlossen ihre Ausbildung an der TU München fortzusetzen. Und irgendwann wurde aus der Leidenschaft zur Mode Beruf und Berufung und diese Begeisterung hält bis heute an! 

Geschäftsführerin
JUST BEE NICE in Münsing 

Annette Wanner

Annette Wanner ist diplomierte Wirtschaftswissenschaftlerin und war über 20 Jahre auf Agenturseite in der Kommunikationsbranche tätig. Hier unterstütze sie u.a. in der Markenentwicklung namhafte Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen wie z.B. ROLF BENZ oder HIPP. Darüber hinaus liebt sie Bienen, ihr Mann ist Hobby Imker und pflegt im Garten mehrere Bienenvölker. Nicht verwunderlich, dass die Naturliebhaberin ihr Herz an die faszinierenden Geschöpfe verloren hat und Anfang 2021 ihre kleine, aber sehr feine Naturkosmetiklinie auf den Markt gebracht hat. JUST BEE NICE ist ihre ganz eigene Liebeserklärung an die schützenswerten Brummer. Und als Expertin für Markenentwicklungen schaut JUST BEE NICE nicht nur wunderschön aus, sondern ist auch noch besonders nachhaltig und Made in Germany. Mit jedem verkauften Produkt wird der Lebensraum für die Bienen erweitert. Annette Wanner steht für Gründungsunterstützung besonders im Bereich der Markenentwicklung. 

Sonja von Opel

Die Ur-ur-Enkelin von Adam Opel wuchs in Ingelheim am Rhein auf einem Landsitz auf, den Heinrich von Opel im Jahr 1900 erworben hatte. Heute lebt Sonja von Opel in München. Sie ist Geschäftsfrau, Coach und seit fast 20 Jahren mit Herz und Seele Läuferin. Ihren Sport hat Sonja von Opel zu ihrem Beruf gemacht und gibt ihr Wissen und ihre Liebe zum Laufen in Laufcamps, Vorträgen und in Büchern an andere Läufer weiter. Als Online-Coach betreut sie über 100 Athleten pro Saison. Motiviert, berät und begleitet diese vom Laufeinstieg bis zum Sieg über den inneren Schweinehund täglich per Email. Als Geschäftsführerin der „Sonja von Opel Sports GmbH“ bewegt sie nicht nur ihre Athleten vom Schreibtisch aus, sondern veranstaltet das ganze Jahr hindurch immer wieder Laufreisen, Trainingscamps und Wochenendseminare für den optimalen Start in die Saison. 

Inhaberin des Wiesn-Café-Zelt „Café Theres“ in München 

Katharina
Wiemes-Magerl 

Inhaberin des Wiesn-Café-Zelt „Café Theres“ in München 

Das Familienunternehmen, des traditionsreichen Wiesn-Café-Zelt „Café Mohrenkopf“ (jetzt Café Theres) – seit 1950 in 3. Generation auf dem Oktoberfest – und die Ausbildung im Hotel Bayerischen Hof in München zur Hotelkauffrau mit Auslands-Aufenthalten prägen das Leben von Katharina Wiemes-Magerl bis heute. 

Von 1990 – 2012 war sie Geschäftsführerin des Familienunternehmens. Ab 2013 übernahm sie den Betrieb als alleinige Inhaberin.