Direkt zum Inhalt

 

Unsere Saloniere Svetlana Vetter führte uns an diesem Abend durch die Geschichte der Frauenbekleidung über die Jahrzehnte hinweg und die darauf 
folgende „Emanzipation“ der Mode.

Wie werde ich zum Chef im Kleid?
Wie kann ich mit Kleidung Zeichen setzen?
Wer bin ich und wenn ja, warum ziehe ich mich so an?
Kleide ich mich konform und halte mich an die vermeintlichen Vorschriften?
Was bedeutet Formell und Informell in der Mode?
Wie trage ich Mode mit Leidenschaft…

Geboren und aufgewachsen in Bulgarien, hat Svetlana schon mit 12 Jahren in der Deutschen Schule die ersten Ausgaben der VOGUE verschlungen
und ihre Faszination für die Welt der Mode entdeckt. Sie hat sich selbst das Nähen beigebracht, hat gelernt Schnitte zu lesen und dabei ihre Begabung zu zeichnen mit eingebracht.

Nachdem sie einen der heiß begehrten Plätze an der FDIBA (Fakultät für deutsche Ingenieur und Betriebswirtschaftsausbildung) an der TU Sofia ihr Eigen nennen durfte, hat sie parallel dazu Industriedesign studiert.

Während eines Semesterjobs in München verliebte sie sich in die Stadt und den Starnberger See und beschloss ihre Ausbildung an der TU München
fortzusetzen.

Aus der Leidenschaft zur Mode Beruf und Berufung und diese Begeisterung hält bis heute an!

seesalon